Gegründet 1947 Dienstag, 31. März 2020, Nr. 77
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
09.02.2012 / Thema / Seite 10

Wiederbelebung der Bestie

Vorabdruck: »Neues vom Hauptfeind« – Zur Entwicklung des deutschen Imperialismus nach 1945

Erika Wehling-Pangerl

Wie hat es der deutsche Imperialismus geschafft nach zwei verlorenen Weltkriegen wieder zu einem »global Player« zu werden? Und wie agieren das deutsche Kapital und seine politischen Interessenvertreter heute etwa gegenüber China oder den Ländern Afrikas? Diesen Fragen widmet sich ein in diesen Tagen in der Berliner edition ost erscheinender, von Johannes Oehme herausgegebener Sammelband. Unter dem Titel »Neues vom Hauptfeind. Analysen zum deutschen Imperialismus« finden sich darin Beiträge von marxistischen Autorinnen und Autoren, die auf – unter anderem von dem Internetportal www.secarts.org organisierte – Konferenzen zur herrschenden Klasse in der BRD zurückgehen.

junge Welt veröffentlicht einen stark gekürzten Auszug aus dem Text von Erika Wehling-Pangerl (»Entwicklung der deutschen Bourgeosie seit dem Bauernkrieg«) vorab. Vorgestellt wird das Buch in Anwesenheit von Johannes Oehme und Sebas...

Artikel-Länge: 23052 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!