Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
09.02.2012 / Ansichten / Seite 8

Brutale Nötigung

Kriegswolken über Syrien

Von Werner Pirker

Daß die westlichen Staaten ihre Botschafter aus Damaskus abziehen, kommt fast schon einer Kriegserklärung gleich. Brutale Nötigung ist angesagt und nicht die Suche nach diplomatischen Lösungen. Als erstes hat Deutschland seinen Botschafter nach Hause geholt und erwägt nun sogar, die Vertretung ganz zu schließen. Nach seiner Verweigerung beim NATO-Überfall auf Libyen ist Berlin, vor allem in Person des Bundesaußenministers, nun ganz besonders um den Beweis seiner Kriegstauglichkeit bemüht.

Mit Diplomatie haben sich die NATO-Staaten weder in Libyen noch in Syrien lange aufhalten lassen wollen. Die von ihnen unterhaltenen Oppositionskräfte haben von Beginn an alles auf die Karte des bewaffneten Aufstandes gesetzt und die von der Regimeseite gemachten Vorschläge für eine demokratische Transformation auf der Grundlage einer nationalen Vereinbarung standhaft abgelehnt – im sicheren Wissen, daß sich die Westmächte die Gelegenheit zum Reg...

Artikel-Länge: 3164 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €