Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. April 2020, Nr. 81
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
09.02.2012 / Inland / Seite 5

Bloggen fürs Image

Schlecker beantwortet Fragen von verunsicherten Beschäftigten im Internet – doch die tappen ­weiter im dunkeln. Ver.di warnt vor Bruch von Tarifverträgen

Johannes Schulten
Black-Box-Schlecker? Miese Informationspolitik? Laut Geschäftsführung der insolventen Drogeriekette soll mit diesem Negativ­image nun Schluß sein, Schlecker will seine Kommunikation verbessern. Ende Februar waren bereits die Journalisten dran. Der Konzern lud zur ersten Pressekonferenz seit 20 Jahren. Nun widmet man sich den 33000 Beschäftigten. Auf www.schlecker-blog.com beantwortet Personaldirektor Alexander Boldt persönlich deren Fragen rund um den Bankrott des Unternehmens vor fast drei Wochen. »Es ist absolut wichtig, die Mitarbeiter über den Insolvenzprozeß zu informieren«, und das angekratzte Image von Schlecker aufzupolieren, heißt es in der Pressestelle am Mittwoch.

Bei der Belegschaft scheint die neue Charmeoffensive jedoch auf wenig Interesse zu stoßen. »85 Kommentare« werden am Mittwoch Nachmittag auf der Seite angezeigt. Vielmehr dürften es nicht werden, da die Fragestunde bereits um 20...

Artikel-Länge: 4133 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos probelesen!