Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Gegründet 1947 Donnerstag, 22. Oktober 2020, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Zu den Videos der jW-Lesewoche > Zu den Videos der jW-Lesewoche >
Zu den Videos der jW-Lesewoche >
09.02.2012 / Ausland / Seite 6

»Unnatürlicher Staat«

US-Politiker fordern Zerstückelung Pakistans und »freies Belutschistan«

Knut Mellenthin
Im US-Kongreß wird über eine Zerschlagung Pakistans diskutiert. Der einflußreiche Außenpolitische Ausschuß des Abgeordnetenhauses veranstaltete am Mittwoch ein Hearing zur Lage in der pakistanischen Provinz Belutschistan. Den Vorsitz führte der republikanische Abgeordnete Dana Rohrabacher aus Kalifornien. Dieser hatte sich Mitte Januar in einem Artikel dafür ausgesprochen, die Loslösung Belutschistans aus dem pakistanischen Staatsverband zu fördern. Mitautor war sein Parteifreund Louie Gohmert, ein Vertreter der Tea-Party-Strömung. Der texanische Abgeordnete präsentierte vor zwei Jahren eine Resolution, mit der das Haus im voraus seine Unterstützung für alle israelischen Militäraktionen gegen Iran erklären sollte. Der Antrag fand aber bisher nicht die erforderliche Unterstützung.

Als Sachverständige waren die Politikwissenschaftlerin Christine Fair, der Pakistan-Chef der in den USA ansässigen Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch, Ali Dayan Hasan...

Artikel-Länge: 4464 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €