75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
21.01.2012 / Ausland / Seite 7

Boykott statt Gespräche

EU fordert iranische Zugeständnisse als Vorbedingung für neue Verhandlungen. Kritische Stimmen im Iran gegen Zusammenarbeit mit IAEA

Knut Mellenthin
Die Europäische Union sperrt sich gegen eine Wiederaufnahme der Gespräche mit dem Iran über sein Atomprogramm. Frankreichs Außenminister Alain Juppé bekräftigte diese Blockadehaltung am Donnerstag. Die EU habe dem Iran »spezielle Vorschläge für einen Dialog gemacht«, aber »leider hat sich das Land nicht in transparenter und kooperativer Weise zu diesem Gesprächsprozeß verpflichtet«. Deshalb müsse die EU, »um etwas zu vermeiden, was bestimmt irreparabel wäre, nämlich eine militärische Option«, jetzt die Sanktionen verschärfen, »damit das iranische Regime sich bewegt«.

Die 27 Staaten der Union wollen voraussichtlich am kommenden Montag während einer Außenministerkonferenz neue Strafmaßnahmen vor allem auf zwei Gebieten beschließen: ein Importverbot für iranisches Erdöl und die Beschlagnahme der Konten der Teheraner Zentralbank. Bisher ist noch nicht öffentlich bekannt, wann der Ölboykott einsetzen soll. Vor allem Griechenland wünscht eine längere Übergangs...

Artikel-Länge: 3885 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €