Gegründet 1947 Dienstag, 24. Mai 2022, Nr. 119
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
20.01.2012 / Feuilleton / Seite 12

Mehr als eine Zumutung

Eiszapfen trifft Fettnapftreter: Der Film »Mein liebster Alptraum« von Anne Fontaine

Karl Aalen
Die Regisseurin Anne Fontaine (»Coco Chanel«) bedient sich des Allheilmittels der Komödie, um scheinbar unvereinbare Gesellschaftsschichten und Charaktere aufeinandertreffen zu lassen. Agathe (Isabelle Huppert) ist eine spröde Galeristin, die mit ihrem netten Lebensgefährten in einem Pariser Appartement residiert. Die Beziehung ist spannungsarm, ihr Sohn ist mit einem aus dem Prekariat befreundet: Patrick (Benoît Poelvoorde) haust in einer Miniwohnung und lebt seinen Hang zu Alkohol, Sexismen und vulgären Sprüchen ungehemmt aus. Für Agathe ist seine Erscheinung mehr als eine Zumutung. Da aber ihre Söhne in eine Klasse gehen, kann sie Patrick nicht ausweichen. Zudem fühlt sich ihr Lebensgefährte verbunden und beschäftigt ihn als Handwerker. Agathes Versuche, den Alptraum loszuwerden, scheitern. Dabei wird sie sich ihrer trostlosen Existenz bewußt.

Regisseurin Fontaine hat Mut. Wiederholt schrammt sie mit ihren Figuren an der Karikatur entlang. Auf der ein...

Artikel-Länge: 3637 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €