Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
05.01.2012 / Ausland / Seite 7

Der perfekte Krieg

Jahresrückblick 2011. Heute: Libyen. Der Westen bestreitet zivile Opfer des NATO-Angriffes. Rußland fordert Untersuchung

Knut Mellenthin
In Libyen hat nach der offiziellen Version des westlichen Bündnisses der perfekte Krieg stattgefunden: Nicht ein einziger »Zivilist« kam bei den Bomben- und Raketenangriffen der NATO zu Schaden. Und so erklärte der Generalsekretär der Allianz, Anders Fogh Rasmussen, im November stolz: »Wir haben diese Operation sehr sorgfältig durchgeführt, ohne bestätigte zivile Verluste.« Die Betonung liegt auf dem Wort »bestätigt«: Die NATO betrachtet ausschließlich solche Verluste als »bestätigt«, die sie selbst festgestellt hat. Da die Allianz aber keinerlei Untersuchungen vorgenommen hat oder künftig vorzunehmen gedenkt, kann es per Definition grundsätzlich keine »bestätigten« zivilen Opfer ihrer Angriffe gegeben haben.

Inzwischen, mehrere Wochen nach dem strahlenden Fazit ihres Generalsekretärs, ist der Militärpakt immerhin so weit, daß er angesichts einer Fülle eindeutiger Berichte nicht mehr mit allerletzter Sicherheit ausschließen will, daß es vielleicht doch d...

Artikel-Länge: 8068 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €