Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
30.12.2011 / Inland / Seite 4

Offensichtliche Kumpanei

Jahresrückblick 2011. Heute: Das braune Terrornetzwerk. »Nationalsozialistischer Untergrund« und Verstrickung der Inlandsgeheimdienste in rechte Morde und Bombenanschläge

Markus Bernhardt
Als die Neonazis Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt nach einem Banküberfall am 4. November tot in einem ausgebrannten Wohnmobil im thüringischen Eise­nach gefunden wurden und zunächst die Dienstwaffe der 2007 in Heilbronn erschossenen Polizistin Michéle Kiesewetter in ihren Sachen auftauchte, ahnte kaum jemand das Ausmaß der Blutspur, die sie nach bisherigen Ermittlungen mit ihrer Komplizin Beate Zschäpe durchs Land gezogen hatten.

Durch weitere Waffenfunde sowie den Fund von Bekennervideos gilt als erwiesen, daß das aus Jena stammende, 1998 untergetauchte Trio als Terrorzelle »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) für die gezielten Erschießungen verantwortlich war, die in Massenmedien als »Döner-Morde« oder »Mordserie Bosporus« bezeichnet worden waren. Dabei kamen zwischen 2000 und 2006 bundesweit neun Menschen mit Migrationshintergrund ums Leben, alle wurden am hellichten Tag bei der Arbeit in kleinen Geschäften erschossen. Auch ein Nagelbombenanschlag ...

Artikel-Länge: 7452 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €