Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
21.12.2011 / Ausland / Seite 6

Brauner Mief in Madrid

Spaniens Parlament wählt Mariano Rajoy zum neuen Regierungschef

Carmela Negrete
Mit dem 56 Jahre alten Mariano Rajoy hat das spanische Parlament am Dienstag den sechsten Regierungschef seit der Rückkehr Spaniens zur sogenannten Demokratie gewählt. In den kommenden vier Jahren wird er somit, sofern nichts dazwischenkommt, nicht nur seine konservative Volkspartei (PP) führen, sondern auch an der Spitze eines krisengeschüttelten Spanien stehen, das derzeit mit einer Quote von 48,9 Prozent die höchste Jugendarbeitslosigkeit Europas aufweist.

Während seiner Antrittsrede vor den Abgeordneten kündigte Rajoy an, daß Sparmaßnahmen und Lohnzurückhaltung die Grundlage seiner Politik sein werden. Das bedeutet weitere Kürzungen der Gehälter, die die Geduld der Bevölkerung ohnehin schon an ihre Grenze gebracht haben. Angaben der Steuerbehörden zufolge verdienen bereits jetzt 60 Prozent der Beschäftigten in Spanien weniger als 1000 Euro im Monat. Für den neuen Ministerpräsidenten ist dies eine unbekannte Welt: Im Fernsehen vor einigen Monaten nach...

Artikel-Länge: 4046 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €