Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.12.2011 / Inland / Seite 5

Rechte Euro-Dissidenten

Ex-BDI-Chef Henkel tritt Freien Wählern bei. Protest gegen Rettung der Einheitswährung. Parteichef träumt von Einzug in Bundestag. FDP mit Zweckoptimismus, CDU besorgt

Mirko Knoche
Deutschlands bürgerliche Rechte rückt zusammen. Am gestrigen Montag verkündete Hans-Olaf Henkel in Berlin, den Freien Wählern beizutreten. Der ehemalige Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) gab seinen Schritt auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Parteichef Hubert Aiwanger bekannt. Eine politische Formation mit rechtskonservativem Profil könne mit bis zu zehn Prozent der Wählerstimmen rechnen, sagte der Geschäftsführer des Meinungsforschungsinstituts Emnid, Klaus-Peter Schöppner, laut Agenturmeldungen in der Neuen Osnabrücker Zeitung (Montagausgabe). In der CDU eskaliert derweil der Streit um die »Berliner Runde«, die jüngst von Vertretern des konservativen Flügels gegründet wurde.

Der frühere Industrielobbyist Henkel stellte am Montag die Brüsseler EU-Gipfelbeschlüsse in den Mittelpunkt seiner Kritik. Er hatte bereits vor Wochen angekündigt, der FDP die Unterstützung aufzukündigen, falls das Mitgliedervotum des Euro-Skeptikers ...

Artikel-Länge: 3666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €