Gegründet 1947 Mittwoch, 14. April 2021, Nr. 86
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
13.12.2011 / Ausland / Seite 7

Schlimmer als die Befürchtungen

Lateinamerikanische Staaten kritisieren Ergebnisse des Klimagipfels

André Scheer
Mit scharfer Kritik hat Venezuela auf die Ergebnisse des UN-Gipfeltreffens über den Klimawandel im südafrikanischen Durban reagiert. Der Verlauf der Konferenz habe die »schlimmsten Befürchtungen« noch übertroffen, sagte Delegationsleiterin Claudia Salermo gegenüber dem lateinamerikanischen Fernsehsender TeleSur. In Durban sei es bei reinen Absichtserklärungen der Industriestaaten geblieben, das sei »verheerend für den Planeten«. Entgegen der lautstarken Forderung der Entwicklungsländer nach einem verbindlichen Abkommen hätten sich nur die mächtigen Industrienationen untereinander verständigt und die Interessen der Mehrheit der Weltbevölkerung ignoriert.

Auch der Leiter der bolivianischen Repräsentation, René Orellana, kritisierte das in der Nacht zum Sonntag verabschiedete Abschlußdokument. 60 Absätze beschäftigten sich darin mit Anforderungen und Kontrollen für die armen Länder des Planeten, während nur 31 sich mit den entwickelten Industriestaaten befa...

Artikel-Länge: 3778 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €