12.12.2011 / Thema / Seite 10

»Wer zu uns kommt, soll Mehrwert bringen«

Vorabdruck: Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte

Thomas Wagner / Michael Zander

* Die Debatte um Thilo Sarrazin hat 2010 und 2011 Theorien und Ideen, die zuvor hauptsächlich in neuen und alten rechten Kreisen von Junge Freiheit bis NPD kursierten, in der vermeintlichen »Mitte« der bürgerlichen Gesellschaft salonfähig gemacht. Im Berliner spotless Verlag erscheint nun unter dem Titel »Sarrazin, die SPD und die Neue Rechte. Untersuchung eines Syndroms« eine erste Bilanz. Die Autoren, Michael Zander und Thomas Wagner, analysieren nicht nur die Thesen des Autors von »Deutschland schafft sich ab«, sondern gehen auch den gesellschaftlichen Verhältnissen auf den Grund, durch die der »Fall Sarrazin« erst möglich wurde. jW veröffentlicht einen um Fußnoten gekürzten Auszug aus dem letzten Kapitel (»Die Neuformierung der Rechten«) des in diesen Tagen erscheinenden Buchs vorab.

Im Laufe des Jahres 2011 wurde die Debatte um Sarrazins Buch durch bedeutendere Themen wie die Verschärfung der internationalen Finanzkrise oder die arabischen Revolution...

Artikel-Länge: 24413 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe