Gegründet 1947 Montag, 12. April 2021, Nr. 84
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
29.11.2011 / Ausland / Seite 7

Tödlicher Fehler

Kolumbien: Gescheiterte Befreiungsaktion kostet vier gefangene Soldaten das Leben

Santiago Baez
Nach dem Tod von vier Gefangenen der Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) am vergangenen Sonnabend ist in dem süd­amerikanischen Land eine Diskussion um gewaltsame Befreiungsversuche durch die Armee entbrannt. Angaben der Regierung in Bogotá zufolge waren die Offiziere von der Guerilla erschossen worden, nachdem ihr Lager von den Regierungstruppen entdeckt und angegriffen worden war. Nur ein seit zwölf Jahren gefangener Offizier, Luis Alberto Erazo, überlebte das Gefecht und konnte entkommen. Er wurde nach Bogotá gebracht, wo er am Sonntag (Ortszeit) von seinen Angehörigen und Staatschef Juan Manuel Santos empfangen wurde.

Von den FARC lag zunächst keine Stellungnahme vor. Der Organisation nahestehende Medien zogen jedoch die offizielle Darstellung der Ereignisse in Zweifel. »Niemand weiß, was im Urwald geschehen ist, und es ist ratsam, Geduld zu haben, damit uns die Medien keine voreiligen Schlüsse einhämmern können«, hieß es etwa in einem Komm...

Artikel-Länge: 4375 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €