Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Dienstag, 7. Juli 2020, Nr. 156
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
14.11.2011 / Titel / Seite 1

Neonazischutzämter

Markus Bernhardt
Wie die Generalbundesanwaltschaft (GBA) am Sonntag mitteilte, nahmen Beamte des Landeskriminalamts Niedersachsen gestern den 37jährigen Holger G. in der Nähe von Hannover fest. G. steht im Verdacht, die aus den längjährigen Neonaziprotagonisten Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe bestehende braune Terrorgruppe, die sich selbst den Namen »Nationalsozialistischer Untergrund« (NSU) gab, zumindest unterstützt zu haben, wenn nicht gar selbst direkt an den verübten Terrortaten beteiligt gewesen zu sein.

Die Mitglieder des NSU werden unter anderem für die kaltblütigen Morde an acht türkischen Kleinunternehmern und einem griechischen zwischen 2000 und 2006 verantwortlich gemacht. Zudem sollen die Neonazis am 25.April 2007 in Heilbronn eine Polizistin erschossen und ihren Kollegen durch einen Kopfschuß schwer verletzt haben und Urheber eines Nagelbombenanschlags 2004 in Köln sowie eines Anschlags auf jüdische Aussiedler an einer S-Bahn-Haltestelle in Düs...

Artikel-Länge: 3537 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €