1000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 8. / 9. Mai 2021, Nr. 106
Die junge Welt wird von 2512 GenossInnen herausgegeben
1000 Abos für die Pressefreiheit! 1000 Abos für die Pressefreiheit!
1000 Abos für die Pressefreiheit!
09.11.2011 / Feuilleton / Seite 12

Dauernde Unruhe

Nina Hoss im Kinofilm »Fenster zum Sommer«

Anja Trebbin
Wie es wäre, wenn wir eines Morgens in unserer Vergangenheit aufwachten, ist auch im Kino schon durchgespielt worden. Würde sich alles wiederholen, oder könnten wir es ganz anders machen? Darum geht es nun auch in »Fenster zum Sommer«, dem neuen Film von Hendrik Handloegten (»Paul Is Dead«, 2000; »liegen lernen«, 2003).

Sommer in Finnland. Ein verliebtes Paar aus Berlin fährt im Auto durch die riesigen Wälder. Die Sonne scheint. Es ist der erste gemeinsame Urlaub von Juliane (Nina Hoss) und August (Mark Waschke). Juliane blickt aus dem Fenster, erinnert sich daran, wie sie August kennenlernte, und schläft ein. Als sie erwacht, ist es dunkel. Sie liegt im Bett ihrer ehemaligen Wohnung in Berlin. Ihr Exfreund Philipp (Lars Eidinger) macht sich gerade auf den Weg zur Arbeit, erinnert sie kurz noch an einen gemeinsamen Geschäftstermin. Als Juliane die Vorhänge aufzieht, blickt sie in die winterliche Großstadt. Ihr Leben wurde – wie auch immer – u...

Artikel-Länge: 3460 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €