1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.11.2011 / Antifa / Seite 15

Polizei will von »Reformer Jungs« nichts wissen

Neonaziumtriebe in Magdeburger Stadtteil bagatellisiert. Antifaschisten warnen vor zunehmender Gewalt

Susan Bonath
Im Gegensatz zu Antifaschisten, der Mobilen Opferberatung und dem Aktionsbündnis »Gegen rechte Gewalt in Reform, Magdeburg und überall« meinen die örtlichen Behörden und Politiker in Magdeburg-Reform gebe es kein Naziproblem. Auch die Regionalzeitung Volksstimme schrieb Ende Oktober, »da schaukelt sich was hoch«.

»Seit Sommer vergangenen Jahres haben wir zehn politisch rechts motivierte Gewalttaten allein im Magdeburger Stadtteil Reform registriert«, berichtete hingegen Annika Butz von der Mobilen Opferberatung gegenüber junge Welt. »Die Dunkelziffer dürfte aber wesentlich höher liegen«, ergänzt sie. Eine Sprecherin des Bündnisses fügte hinzu, »daß die ›Reformer Jungs‹ durch ihre Kleidung, die provokant mit ihrem Cliquennamen gekennzeichnet ist, für Opfer und Zeugen als Täter auch erkennbar waren«.

Die Polizei könne diese Behauptungen nicht nachvollziehen, zitiert die Volkstimme Behördensprecher Bernhard Wessner. Er bestätigte zwar, daß es...



Artikel-Länge: 3934 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €