1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Mai 2021, Nr. 113
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
09.11.2011 / Antifa / Seite 15

»Uns trennen Klassen«

Im November 1936 wurde Etkar André in Hamburg-Fuhlsbüttel hingerichtet. Er wollte keine Gnade und starb als Kommunist

Tom Springer
Am 4. November 1936, kurz vor sechs Uhr früh, wird der 42 Jahre alte Etkar André gefesselt auf den Hof des Hamburger Untersuchungsgefängnisses zum Schafott geführt. Wachen binden ihm die Knöchel zusammen und schnallen ihn aufrecht auf ein Brett. Es wird in horizontale Lage gebracht, Andrés Kopf ragt über das eine Ende des Bretts hinaus. Darunter steht ein mit Sägemehl gefüllter Korb. Plötzlich schallt Andrés Stimme über den Hof: »Es lebe der Kommunismus! Nieder mit dem Massenmörder Adolf Hitler!« Dann herrscht Stille.

Wie wird jemand Kommunist? Durch die Lektüre marxistischer Bücher, die Schwärmerei für linke Ideale? Wie bei so vielen Angehörigen seiner Generation sind für die politische Bewußtseinsbildung Andrés Armut und das Grauen des Ersten Weltkrieges prägend. Der 1894 in Aachen zur Welt kommende verliert bereits mit fünf Jahren seinen Vater, die Mutter leidet an Tuberkulose. Sie entschließt sich schweren Herzens, den Fünfjährigen in ein Brüsseler W...

Artikel-Länge: 4611 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €