Gegründet 1947 Dienstag, 18. Juni 2019, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
21.10.2011 / Titel / Seite 1

NATO tötet Ghaddafi

André Scheer
Muammar Al-Ghaddafi ist offenbar tot. Der Chef des selbsternannten »Nationalen Übergangsrates« (NTC), Mahmud Dschibril, bestätigte am Donnerstag den Tod des langjährigen libyschen Staatschefs, der in der umkämpften Stadt Sirte gefangengenommen worden und später seinen Verletzungen erlegen sei. Während die als Sprachrohr des Widerstands gegen NATO und Rebellen auftretende Nachrichtenagentur Al-Mukawama titelte »Ghaddafi lebt und ist entschlossen, das Land von Verrätern und Söldnern zu säubern«, und auch der Fernsehsender Al-Libya die Festnahme dementierte, verbreiteten die Nachrichtenagentur AFP und der Fernsehsender Al-Dschasira Fotos und Videoaufnahmen, die den Leichnam des früheren Staatschefs zeigen sollen.

Die Nachrichtenagentur Reuters zitierte einen Sprecher der NTC-Milizen, Abdel Madschid Mlegta, wonach Ghaddafi gefangengenommen worden sei, als er versucht habe, mit einer Fahrzeugkolonne aus Sirte zu fliehen. Diese sei von NATO-Kampfflugzeugen ang...

Artikel-Länge: 3771 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €