Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 17. September 2019, Nr. 216
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
18.10.2011 / Inland / Seite 5

Castor ausbremsen

AKW-Gegner mobilisieren ins Wendland. Sie wollen den Atommülltransport Ende November ­länger aufhalten als jeden anderen zuvor. Auch »Schotterer« wieder dabei

Max Eckart
Die Atomkraftgegner im Wendland gehen fest davon aus, daß ein Castortransport mit hochradioaktivem Atommüll Ende November ins Wendland rollen wird. Zwölf Initiativen aus der Region stellten am Montag ihren Protestfahrplan vor. Einige Gruppen haben dabei zum Ziel, die Castoren länger aufzuhalten als jemals zuvor.

»Es gibt nichts, was daraufhin hindeutet, daß der Castor nicht rollen wird«, befand die Vorsitzende der Bürgerinitiative (BI) Umweltschutz Lüchow-Dannenberg, Kerstin Rudek. Die sogenannte fünfte Jahreszeit im Wendland sei längst angebrochen: Polizisten observierten rund um die Uhr »die neuralgischen Punkte«. Und es seien schon etliche Container eingetroffen, die den Beamten als Unterkünfte dienten. Auch daß für das fragliche Wochenende kürzlich mehrere Fußballspiele der 1. und 2. Bundesliga verlegt wurden, ist für die Atomkraftgegner ein Indiz, daß der Atommüll am 24.November im französischen Bahnhof Valognes auf die Reise geschickt werden soll.

...



Artikel-Länge: 3652 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €