Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.10.2011 / Ansichten / Seite 8

Lernprozeß

Alle für Anti-Banken-Proteste

Arnold Schölzel
Wenigstens einer bleibt sich treu: Joachim Gauck meinte am Sonntag bei der Zeit-Matinee in Hamburg, er finde die Antikapitalismusdebatte »unsäglich albern«. Die jetzige Protestwelle werde »schnell verebben«. Das ist nicht auszuschließen, denn mit Antikapitalismus haben die Demonstranten für »Echte Demokratie jetzt« und »Occupy Wall Street« bislang vor allem der Stimmung nach zu tun. Ein Profi wie Gauck wittert aber, daß seine Geschäftsidee – die DDR als schlimmste Diktatur aller Zeiten weltweit zu vermarkten – an den Rand geraten könnte. Denn um Diktatur und Demokratie geht es gerade – sozusagen in erster Lernstufe.

Der jetzige Protest wird von moralischer Empörung über die Zocker in der Finanzwelt getragen. Das festzustellen macht die Aktionen nicht weniger beachtlich, als sie sind, erklärt aber, warum Zentralbankchef, deutsche Bundeskanzlerin, FDP-Fraktionsvorsitzender und Sigma...

Artikel-Länge: 2828 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €