Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
18.10.2011 / Feuilleton / Seite 12

Altkommunisten und Altgläubige

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
In seinem bisher dicksten Roman »Gegen den Tag« (2008) hat der US-Autor Thomas Pynchon eine Anarchistentruppe mit einem Luftschiff zur Weltausstellung nach Chicago, 1893, geschickt. Die Gruppe um den ehemaligen Bergarbeiter Webb Traverse war bereits im curricularen Outlaw-Netzwerk von Jim Dodge in dessen Roman »Die Kunst des Verschwindens« (2000) vorgebildet worden. Thomas Pynchon hatte ein Vorwort dazu beigesteuert. Traverses Blick vom Luftschiff runter auf die Weltausstellung geriet nicht sonderlich ergiebig. 2002 war bereits Juri Rytcheus Familiengeschichte »Der letzte Schamane« erschienen – in dem er die Chicagoer Weltausstellung aus der Sicht eines der dortigen Exponate schilderte. Dabei handelte es sich um seinen Großvater Mletkin, einem Schamanen aus derTschukschen- Siedlung Uelen, der auf der Weltausstellung gegen gutes Honorar einen Eskimo-Schamanen spielte. Dafür mußte er sich jedoch vom Publikum tagtäglich demütigen lassen.

Ein Teil der ...

Artikel-Länge: 4932 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €