Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
17.10.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Bald wie Somalia

Brutales Vorgehen der Aufständischen in Libyen läßt Widerstand wachsen

Rainer Rupp
Der Sprecher der NATO, Oberst Roland Lavoie, zeigt sich »überrascht« über den anhaltenden Widerstand in den libyschen Städten Sirte und Bani Walid gegen die mit schweren Waffen ausgerüsteten Kämpfer des Nationalen Übergangsrats (NTC). Zumal letztere von der NATO-Luftwaffe unterstützt werden. »Es macht einfach keinen Sinn, was diese wenigen verbliebenen Kräfte tun«, erklärte Lavoie in der vergangenen Woche. Die hinter Muammar Al-Ghaddafi stehenden Kräfte seien von jeglichem Nachschub abgeschnitten, und die Aufständischen – die mittlerweile als reguläre libysche Streitkräfte bezeichnet werden – würden zudem ständig neu angreifen. Allerdings wurden sie bisher immer wieder zurückgeschlagen. Das geht seit Wochen so, obwohl der Übergangsrat in Sirte wiederholt den »unmittelbar bevorstehenden Sieg« verkündet hatte.

Mit seiner Überraschung über die Kampfstärke der Verteidiger outet sich der NATO-Oberst als vollkommener Ignorant. Oder er übersieht abs...

Artikel-Länge: 4998 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €