Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
13.06.2000 / Feuilleton / Seite 0

Vordergrundrauschen

Über Marcel Reich-Ranicki, den Papst aus dem Rotstiftmilieu

Gerhard Wagner

Schön populistisch pries der Gastkolumnist einer TV- Zeitschrift schon vor Jahren jenes bekannte öffentlich- rechtliche Literaturtribunal, dem der Großkritiker präsidiert: »Selbst für Legastheniker bietet die Reich-Ranicki-Show inzwischen so viel Spaß, daß die vorgestellten Bücher fast nur noch schmückendes Beiwerk sind.« Literaturkritik als Muppets-Soirée, ihr Gegenstand als bloßer Appendix - das paßt so recht in das Zeitalter der als Besprechung getarnten kommerziellen Anzeige in Gratisblättern, der Dunstgranate des »Kritikerfolgs«, des »Erlebnisbuchhandels«, in das Zeitalter zugleich von »Klassik zum Kuscheln«, »Doku-Soap« und »Frontal«.

Natürlich wurde vom TV-Kolumnisten nur eines der vielen Wirkungsfelder des Vielgeehrten und Vielgeschmähten genannt, dessen Tafelrunde beständig suggeriert, seine Vorlieben seien identisch mit dem Wichtigen. Es fehlen der beflissene Herausgeber, der unermüdliche Verfasser von Kommentaren, Pamphleten und Porträts, der si...

Artikel-Länge: 7173 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €