Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
08.10.2011 / Ansichten / Seite 8

Durchhalteparolen

Zehn Jahre Krieg und kein Ende

Werner Pirker
Die NATO-Intervention in Afghanistan bildete den Auftakt des von den Bush-Leuten entfesselten »War on terror«. Das Land am Hindukusch sollte zum Exerzierfeld einer weltweit angelegten präventiven Aufstandsbekämpfung werden. Die Einnahme Afghanistans gestaltete sich dann auch weitgehend problemlos. Doch erfolgreich abgeschlossen ist die »Mission« bis heute nicht. Zehn Jahre nach Kriegsbeginn haben die Besatzer das Land weder unter ihrer vollständigen militärischen Kontrolle, noch ist es ihnen gelungen, ein einigermaßen effektives und von der Bevölkerung akzeptiertes politisches Regime zu installieren. Die sich als Besatzerwillkür austobende präventive Aufstandsbekämpfung hat eine wirkliche Erhebung ausgelöst.

Die Operation Enduring Freedom (andauernde Freiheit) ist vom afghanischen Volk nicht angenommen worden. Daß sich die zwangsweise Durchsetzung der »Freiheit«, die die Invasoren meinen, nicht mit dem Freiheitswillen der Bevölkerung vereinbaren ließe, w...

Artikel-Länge: 3036 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €