Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
07.10.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 8

»Springer will die Auslandsbeteiligungen«

Europas größtes Medienhaus bietet für WAZ-Gruppe und hat vor allem deren Östereich- und Balkangeschäft im Visier. Ein Gespräch mit Gert Hautsch

Johannes Schulten
Dr. Gert Hautsch ist Medienforscher. Neben zahlreichen Publikationen zum Thema verfaßt er vierteljährlich für ver.di einen Bericht zur Entwicklung der Branche in der Bundesrepublik. druck.verdi.de/quartalsberichte

Der Springer-Konzern hat vor einer Woche 1,4 Milliarden Euro für die Übernahme des Konkurrenten WAZ-Gruppe geboten. Europas größter Zeitungskonzern will Deutschlands drittgrößtes Zeitungshaus kaufen. Dem würde doch kein Kartellamt der Welt zustimmen?

Das ist richtig, und Springer-Chef Mathias Döpfner weiß das ganz genau. Nicht nur bei den Zeitungen, auch im Bereich der Publikumszeitschriften würde es kartellrechtliche Probleme geben. Dort ist Springer die Nummer zwei und die WAZ-Gruppe die Nummer fünf. Springer beabsichtigt wahrscheinlich zweierlei. Zum einen will er die laufenden Verhandlungen über einen Eigentümerwechsel innerhalb des WAZ- Konzerns beeinflussen. Vor vier Wochen h...

Artikel-Länge: 4085 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft