Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.10.2011 / Ansichten / Seite 8

Neue Chance

Was kommt nach Euro-Zusammenbruch?

Rainer Rupp
»Kann man zugleich entsetzt und gelangweilt sein?« Diese Frage stellte jüngst Paul Krugman, US-amerikanischer Nobelpreisträger für Ökonomie, mit Blick auf die Turbulenzen in Europa. Bei den sich inzwischen im Wochenrhythmus abwechselnden Krisensitzungen der EU-Staatsführer, bei denen der Euro stets neu gerettet wird, stellen sich in der Tat Entsetzen und Langweile gleichzeitig ein. Entsetzen, weil die Pleite Griechenlands und deren gefährliche Folgen unabwendbar geworden sind, Langeweile, weil die europäischen Politiker in ideologischer Verbohrtheit über die ständige Wiederholung ihres neoliberalen Mantras nicht hinauskommen.

Laut US-Finanzkreisen kann der Zusammenbruch der Euro-Zone nur noch verhindert werden, wenn in den nächsten Wochen ein neues Rettungspaket mit der gigantischen Summe von zwei Billionen Euro geschnürt wird. Dafür aber reiche...

Artikel-Länge: 2666 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €