3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Februar 2023, Nr. 34
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
27.09.2011 / Ausland / Seite 8

»Die Zahl der Morde hat nicht abgenommen«

In Kolumbien werden die Menschenrechte nach wie vor gröblichst verletzt. Informationsabende sollen aufklären. Gespräch mit Sergi Perelló

Günter Pohl
Sergi Perelló ist Organisationssekretär der Gewerkschaftszentrale CSC in Katalonien

Gemeinsam mit einer Kollegin aus diesem Lande bestreiten Sie zur Zeit in einigen deutschen Städten Informationsabende über Kolumbien. Um was geht es?

Wir wollen über die Menschenrechte reden, aus historischer und aktueller Sicht. Es geht auch darum, daß die paramilitärischen Todesschwadronen und das reguläre Heer wegen ihrer konstanten Verletzung von Menschenrechten nicht bestraft werden. Der kolumbianische Staat tut sehr wenig, um seine Bürger zu schützen. Angesichts dieser Tatenlosigkeit schlagen wir mit Hilfe von »International Action for Peace« (Internationale Aktion für den Frieden – IAP, www.actionpeace.org ) Begleitaktionen zum Schutz von Bedrohten vor, besonders auf dem Lande. Darüber wollen wir aufklären und zudem erreichen, daß auch Deutsche nach Kolumbien fahren, um das Leben bedrohter Menschen zu schütz...

Artikel-Länge: 4219 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €