Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.09.2011 / Thema / Seite 10

Brisante Beamtenprosa

Vorabdruck. 1998 druckte der Verlag Das Neue Berlin die Memoiren des in die DDR ­übergelaufenen Verfassungsschützers Hansjoachim Tiedge – sehr zum Mißfallen der ­westdeutschen Spitzelbehörde

Robert Allertz
Am 24. Juni 1937 wurde in Berlin-Wilmersdorf Hansjoachim Tiedge geboren. Tiedge wandte sich nach dem Abitur der Juristerei zu, legte 1966 sein Staatsexamen ab und heuerte beim westdeutschen Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) an. Er stieg zum Spionageabwehrchef auf, verfiel dem Alkohol und geriet in gröbere pekuniäre Nöte. 1985 flüchtete er in die DDR, promovierte mit einer Arbeit über die Abwehrtätigkeit des BfV und machte sich daran, seine Erinnerungen an seine frühere Tätigkeit aufzuschreiben. Als 13 Jahre nach dem Grenzübertritt seine Memoiren im Verlag Das Neue Berlin erscheinen sollten, reagierten die früheren Kollegen wenig amüsiert: Das Buch wurde verboten, Exemplare beschlagnahmt und juristische Maßnahmen gegen Verlag und Verleger eingeleitet. Doch die Zensoren hatten es nicht leicht: Als eines der ersten deutschen Bücher war Tiedges »Der Überläufer. Eine Lebensbeichte« im Internet zugänglich, und auch die junge Welt druckte Passagen aus dem in...

Artikel-Länge: 23318 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.