Gegründet 1947 Mittwoch, 16. Oktober 2019, Nr. 240
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
23.09.2011 / Inland / Seite 2

»Streiken lohnt sich – nicht nur finanziell«

Beschäftigte der Charité Facility Management GmbH (CFM) in Berlin seit elf Tagen im Ausstand. Gespräch mit Lászlo Hubert

Wladek Flakin
Lászlo Hubert arbeitet in der Küche am Campus Benjamin Franklin des Universitätsklinikums Berlin. Er ist erst seit wenigen Wochen gewerkschaftlich organisiert, aber gehört der Streikleitung an

Der CFM-Streik läuft nun seit elf Tagen. Wie ist die Stimmung?

Die Stimmung ist unterschiedlich an den drei Standorten. Am Campus Mitte ist der Organisationsgrad deutlich höher, und dort streiken auch mehr Kollegen. Diese Woche befindet sich das Streiklokal am Virchow-Klinikum in Wedding, und hier steigt die Beteiligung auch allmählich. Den Gewerkschaftssekretären zufolge haben wir schon eine Beteiligung zwischen 20 und 30 Prozent.

Heute habe ich einige neue Gesichter gesehen. Aber dieser Arbeitskampf ist alles andere als einfach. Von den rund 2500 Kollegen stehen etwa 800 noch unter dem Tarifvertrag der Charité, weil sie schon dort gearbeitet haben, bevor die CFM 2006 ausgegliedert wurde. Viele andere haben nur befristete Verträge und entsprechend Angst. Wir müsse...


Artikel-Länge: 4423 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €