Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Gegründet 1947 Freitag, 21. Februar 2020, Nr. 44
Die junge Welt wird von 2228 GenossInnen herausgegeben
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
Endspurt: Dein Abo zur rechten Zeit
17.09.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

»Ver.di muß Ressourcen freisetzen«

Gesellschaftliche Umbrüche erfordern Mittel zur Organisierung deregulierter Bereiche und Politisierung der Betriebsarbeit. Ein Gespräch mit Bernd Riexinger

Daniel Behruzi
Bernd Riexinger ist Geschäftsführer des ver.di-Bezirks Stuttgart

Rund zehn Jahre nach ihrer Gründung kommt ver.di in Leipzig zum dritten Bundeskongreß zusammen. Wo steht die Gewerkschaft?

Sie gibt ein gemischtes Bild ab. Trotz leichter Verbesserung ist der Mitgliederrückgang auch nach zehn Jahren noch nicht gestoppt. Positiv ist aber, daß ver.di eine Gewerkschaft ist, die relativ viel streikt und in der es einigen Spielraum für neue Ansätze gibt. Gesellschaftlich finden dramatische Umbrüche statt – vor allem die Zunahme prekärer Beschäftigung im Dienstleistungsbereich – deren Organisierung für uns eine Schicksalsfrage ist.

Die gewerkschaftlichen Hochburgen wie Post, Telekom und Energiewirtschaft bröckeln, auch aufgrund der Deregulierungspolitik der vergangenen Jahre. Zugleich breiten sich die »weißen Flecken« nicht organisierter Bereiche aus. Was ist zu tun?

Einerseits müssen wir versuchen, die Kampfkraft in den traditionellen Bereichen zu erh...

Artikel-Länge: 5120 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €