1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 12. / 13. Juni 2021, Nr. 134
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.09.2011 / Feuilleton / Seite 12

Unglücksforschung

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
Das eine Buch fand ich in der Grabbelkiste, das andere hinterließ jemand für mich in einer Kneipe, und das dritte bekam ich zugeschickt: Das erste Buch ist der Aufsatzband »Kaltland«, herausgegeben von Manja Präkels aus Zehdenick, Sängerin der Band »Singender Tresen«; von Markus Liske aus Bremen, Autor von »Deutschland. Ein Hundetraum«, und von Karsten Krampitz, Obdachlosenbetreuer und Oskar-Brüsewitz-Biograph. Die drei haben Texte von 39 Autoren, darunter Volker Braun, Annett Gröschner und Jakob Hein, zusammengetragen, die sich mit den ersten Jahren nach 1990 befassen, also mit den blinden Flecken der »Wenderomane«. Dabei ist von Neonaziopfern und Treuhand-Tätern die Rede – in Feinarbeit.

Daneben gibt es Romane, die sich mit den Westberliner Befindlichkeiten beschäftigen: Zum Beispiel, Buch zwei, »dürfen ist pflicht« von Petra Lehmkuhl. Die Handlung dieses Romans spielt im »kreativen Prekariat«, konkret in der Kreuzberger »Scene« feministischer »P...

Artikel-Länge: 4084 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €