1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
14.09.2011 / Inland / Seite 4

Pariser Zahlenspiele

OECD-Bildungsbericht in Berlin vorgestellt: Deutschland hat zu wenige Hochschulabsolventen und starkes Einkommensgefälle zwischen Leuten mit und ohne Uniabschluß

Jana Frielinghaus
Andreas Schleicher, Chef der Analyseabteilung im Pariser Bildungsdirektorat der OECD, war einmal ein unter BRD-Politikern verhaßter Kritiker des selektiven deutschen Schulsystems. Heute beschränkt er sich aufs Jonglieren mit Daten, die die Organisation für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit aus den 36 Mitgliedsstaaten zusammenträgt. Am Dienstag präsentierte er in Berlin die aktuelle Ausgabe des Berichts »Bildung auf einen Blick«.

Die Zahlen, die die OECD miteinander vergleicht, sagen oft wenig über die Qualität eines Bildungssystems und gar nichts über das Vorhandensein von Chancengleichheit. Betrachtet man etwa den Anteil der Bildungsausgaben am Bruttoinlandsprodukt (BIP), schneidet die Bundesrepublik schlecht ab, denn er ist zwischen 1995 und 2008 von 5,1 Prozent auf 4,8 Prozent gesunken und sie rangiert damit heute innerhalb der EU am Tabellenende. Der OECD-Durschnitt beträgt 5,6 Prozent. Schleicher hob an dieser Stelle die besonders gerin...

Artikel-Länge: 4714 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €