Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Montag, 16. September 2019, Nr. 215
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
31.08.2011 / Feuilleton / Seite 12

Angeworbene

Ein Festival im Ballhaus Naunynstraße, Berlin-Kreuzberg

Anja Röhl
Das Ballhaus Naunynstraße zwischen Kotti und Mariannenplatz in Berlin-Kreuzberg eröffnet heute mit dem Festival »Almanci! – 50 Jahre Scheinehe« die Theatersaison. Almanci ohne I-Punkt heißt »Deutschländer« und meint die Türken, die mit dem Anwerbeabkommen in die BRD kamen, das am 31. Oktober 1961 in Bad Godesberg unterzeichnet wurde.

Kinder und Enkel dieser Deutschländer haben maßgeblich zur Etablierung des Ballhauses als einem postmigrantischen Theater beigetragen. 2008 erhielt das Haus keine Förderung und hatte einen Mitarbeiter. Heute wird ein 20köpfiges Ensemble mit 450000 Euro im Jahr gefördert. Diese Entwicklung ist laut Shermin Langhoff, die das Haus seit eben drei Jahren leitet, vor allem den Zuschauern zu verdanken, die fast durchgehend für volle Räume sorgten, während größere Bühnen bei vielfacher Förderung oft halbleer blieben.

Langhoff kam mit neun Jahren aus Anatolien nach Nürnberg, wo ihre Mutter AEG-Gastarbeiterin war, und heiratete...



Artikel-Länge: 4918 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €