Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
30.08.2011 / Ausland / Seite 7

Wunschkandidat des Kapitals

Japan hat den sechsten Premier innerhalb von fünf Jahren: Exfinanzminister Yoshihiko Noda

Josef Oberländer
Die Kurse japanischer Staatsanleihen stiegen, nachdem sich Finanzminister Yoshihiko Noda (54) gegen alle innerparteiliche Konkurrenz durchgesetzt hatte. Mit 215 zu 177 Stimmen gewann er am Montag die Stichwahl gegen Handelsminister Banri Kaieda, der als Favorit gehandelt worden war. Anfangs hatten fünf Kandidaten zur Wahl gestanden. Daß er sich für Ausgabendisziplin und Steuererhöhungen statt neue Schulden ausgesprochen hatte, brachte ihm die Unterstützung des Finanzkapitals ein. Zum Durchbruch verhalf ihm die Unterstützung der Anhänger des ehemaligen Außenministers Seiji Maehara, der ebenfalls kandidert hatte. Als neuer DPJ-Vorsitzender ist Noda Nachfolger des glücklosen Naoto Kan als Ministerpräsident. Kan war am Freitag wie erwartet zurückgetreten. Seine Pläne für einen schrittweisen Ausstieg aus der Kernenergie waren in der Öffentlichkeit zwar gut angekommen, aber angesichts des Staatsversagens bei der Bewältigung der Atomkatastophe in Fukushima wurde...

Artikel-Länge: 3815 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €