Gegründet 1947 Montag, 20. Januar 2020, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2218 GenossInnen herausgegeben
11.08.2011 / Ausland / Seite 7

Nichts als Floskeln

Nach Besuch des türkischen Außenministers in Syrien halten sich beide Seiten über den Inhalt der Gespräche bedeckt

Karin Leukefeld
Nachdem der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu und Syriens Präsident Baschar Al-Assad am Dienstag in Damaskus zu einem siebenstündigen Treffen zusammengekommen waren, ist von beiden Seiten außer diplomatischen Floskeln nur wenig zu hören. Nach seiner Rückkehr äußerte sich Davutoglu am Mittwoch vor Journalisten in Ankara in deutlich gemäßigterem Ton als vor seiner Reise. Die Gespräche hätten lange gedauert, seien aber in freundschaftlicher Atmosphäre verlaufen, so Davutoglu. Er habe die syrische Regierung aufgefordert, den Militäreinsatz gegen Regierungsgegner zu stoppen und den Reformprozeß aufzunehmen. Gemeinsam habe man über »konkrete Schritte« gesprochen, wie Syrien seine Militäroperation beenden könne, »jede Konfrontation zwischen Armee und Volk« müsse vermieden werden. Die Zukunft beider Staaten sei eng miteinander verknüpft, betonte der Minister. Darum werde man die Kontakte zu Syrien fortsetzen und hoffe, daß sich die Lage beruhige. Die Syrer ...

Artikel-Länge: 3828 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €