Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Gegründet 1947 Montag, 30. März 2020, Nr. 76
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
Probeabo abschließen und weiterempfehlen Probeabo abschließen und weiterempfehlen
Probeabo abschließen und weiterempfehlen
23.07.2011 / Thema / Seite 10

Aus eigener Kraft

Hintergrund. In Venezuela macht sich die Arbeiterbewegung daran, ihre Geschicke selbst in die Hand zu nehmen – über Betriebsbesetzungen, Nationalisierung und Arbeiterkontrolle

Eva Haule und Christian Klar
Die junge venezolanische Arbeiterbewegung schöpft ihr Selbstbewußtsein zu einem guten Teil aus den Erfolgen der Belegschaften der Petrolindustrie während des »Ölstreiks der Bosse« Ende 2002. In diesen Kämpfen mußten die korrumpierten Arbeiterorganisationen der Vierten Republik – vor allem die Gewerkschaftszentrale CTV (Conféderación de Trabajadores de Venezuela) – ebenso besiegt werden wie die nationalen und internationalen Bosse der kapitalistischen Ölwirtschaft.

Gegen Ende des Jahres 2002, nur ein halbes Jahr nach dem gescheiterten Putschversuch gegen den venezolanischen Präsidenten Hugo Chávez, wurde ein Ölstreik inszeniert, der nichts anderes war als eine veränderte Methode, um das eben erst verfehlte Ziel zu erreichen: Chávez auszuschalten und seine Regierung zu stürzen. Dazu versuchte die alte Führung dieser Branche, die gesamte Produktion lahmzulegen. Die externe Firma Intesa, mehrheitlich im Besitz eines großen US-amerikanischen Infor...

Artikel-Länge: 25950 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Drei Wochen kostenlos: jetzt probelesen!