Gegründet 1947 Dienstag, 13. April 2021, Nr. 85
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
16.07.2011 / Ausland / Seite 6

Studentenproteste erschüttern Piñera

In Chile eskaliert der Widerstand gegen eine Privatisierung der Hochschulen

Santiago Baez
Mit heftigen Zusammenstößen zwischen der paramilitärisch organisierten Carabinero-Polizei und Demonstranten ist am Donnerstag abend (Ortszeit) in der chilenischen Hauptstadt Santiago eine Großdemonstration von Studenten zu Ende gegangen. Nach Schätzungen der Veranstalter hatten über 150000 Menschen für ein besseres öffentliches Bildungswesen und gegen Privatisierungspläne der Regierung demonstrieren wollen, als kurz vor Erreichen des Kundgebungsplatzes Los Héroes die Auseinandersetzungen eskalierten. Die Korrespondentin des lateinamerikanischen Fernsehsenders TeleSur, Beatriz Michell, berichtete, die Straße hätte sich zu einem Schlachtfeld voller Tränengasgranaten, Molotowcocktails und Steinen verwandelt. Zuvor waren die Demonstranten friedlich von der Plaza Italia kommend am Präsidentenpalast La Moneda vorbeigezogen. Erst in der Nähe des Bildungsministeriums kam es dann zu den Krawallen.

Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Chiles und Parlamen...

Artikel-Länge: 3270 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €