Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
12.07.2011 / Ausland / Seite 7

Roms Kriegsgegner

Italien kürzt Ausgaben für militärische Auslandseinsätze. Regierungspartei fordert Ende der Angriffe auf Libyen

Micaela Taroni, Rom
In der italienischen Regierung wächst der Unmut wegen der hohen Kosten der NATO-Intervention in Libyen, die das Land extrem belasten. In der vergangenen Woche äußerte nun sogar Ministerpräsident Silvio Berlusconi schwere Bedenken und bezeichnete die Luftangriffe auf das nordafrikanische Land als Fehler. »Ich war und bin gegen diese Intervention, bei der keiner weiß, wie sie enden wird«, sagte Berlusconi, der in den vergangenen Jahren freundschaftliche Beziehungen zu Libyens Staatschef Muammar Al-Ghaddafi unterhalten hatte. Die Regierung habe sich an der Mission beteiligt, weil ihr durch ein Votum des Parlaments die Hände gebunden gewesen seien.

Die ehemalige Kolonialmacht Italien galt bis zum Beginn des Aufstands gegen die libysche Regierung Mitte Februar als Tripolis’ engster Verbündeter und wichtigster Handelspartner in Europa. Heute jedoch werden von italienischen Luftwaffenstützpunkten viele Angriffe auf die libyschen Regierungstruppen geflogen...

Artikel-Länge: 3746 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €