Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
08.07.2011 / Inland / Seite 5

FR-Betriebsrat: Bedauerlich, aber vertretbar

Radikaler Umbau und Verkleinerung bei Frankfurter Rundschau. Mantelteil wird in Berlin produziert

Johannes Birk
Nach monatelangem Tauziehen haben sich in der vergangenen Woche die Geschäftsleitung des Druck- und Verlagshauses Frankfurt am Main (DUV), der Betriebsrat und die Gewerkschaften ver.di und Deutscher Journalistenverband (DJV) auf einen radikalen Umbau der Redaktion der Frankfurter Rundschau (FR) und einen entsprechenden Interessenausgleich und Sozialplan geeinigt. Dies teilte der Mehrheitseigner M. DuMont Schauberg in einer Presseerklärung mit.

Damit hat sich der rheinische Medienkonzern mit seinem Vorhaben durchgesetzt, die überregionalen Seiten der FR mit Rubriken wie Nachrichten, Politik, Wirtschaft, Feuilleton und Sport und damit den Mantelteil der Zeitung künftig in Berlin zu produzieren. Dafür wird eine neue Redaktionsgesellschaft aus nach Berlin versetzten Journalisten des DUV, der DuMont-Redaktionsgemeinschaft und der Berliner Zeitung geschaffen – außerhalb der Verlage und der dort geltenden Tarifverträge. Die Umstellung soll bereits zum 1. ...

Artikel-Länge: 3431 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!