Gegründet 1947 Dienstag, 27. Oktober 2020, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
02.07.2011 / Ausland / Seite 6

Chávez räumt Krebserkrankung ein

Venezuelas Präsident gibt im Fernsehen Erklärung ab und zeigt sich optimistisch

André Scheer
Venezuelas Präsident Hugo Chávez ist doch schwerer erkrankt, als dies die offiziellen Stellen des südamerikanischen Landes bislang zugeben wollten. Am späten Donnerstag abend (Ortszeit) trat er in Havanna vor die Fernsehkameras und räumte in einer von allen venezolanischen Rundfunk- und TV-Stationen übertragenen Ansprache ein, daß die ihn behandelnden Ärzte einen Tumor mit bösartigen Krebszellen entfernt hätten. Dieser sei entdeckt worden, nachdem die kubanischen Mediziner einen Abszeß an seiner Hüfte behandelt hätten.

Im Gegensatz zu seinen normalen Auftritten hatte der sehr ernst wirkende Präsident seine knapp eine Viertelstunde lange Ansprache in diesem Fall zuvor aufgeschrieben und las sie vom Blatt ab. Ursprünglich habe er nach Abschluß seiner erfolgreichen Lateinamerika-Rundreise, die ihn ihm Juni zunächst nach Brasilien und Ecuador geführt hatte, in Havanna lediglich seine fast auskurierte Verletzung am linken Knie untersuchen lassen wollen, die e...

Artikel-Länge: 4009 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €