Gegründet 1947 Mittwoch, 14. April 2021, Nr. 86
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
30.06.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Massenstreik in Britain

Lehrer und Staatsangestellte protestieren heute mit 24stündigem Ausstand gegen geplante Rentenkürzung. Gewerkschaften rechnen mit 800000 Teilnehmern

Christian Bunke, Manchester
Am heutigen Donnerstag wollen die Beschäftigte im öffentlichen Dienst Großbritanniens für 24 Stunden die Arbeit niederlegen. Die Gewerkschaften erwarten 800000 Teilnehmer. Tausende Schulen und Behörden werden schließen. Die Einreise nach Großbritannien wird heute schwierig, weil bei der Grenzkontrolle kaum jemand arbeitet. Der Flug- und Schiffsverkehr ist beeinträchtigt. An einem großen Teil der britischen Universitäten legen die Lehrenden ihre Arbeit nieder. Jobcenter liegen still, die Gerichte sind nur sehr eingeschränkt arbeitsfähig.

Was die »New Labour«-Regierung 2005–2006 gerade noch abwenden konnte, hat die konservativ-liberaldemokratische Koalitionsregierung nun provoziert: Einen gemeinsamen Streik von vier Gewerkschaften im öffentlichen Sektor, um die Rentenansprüche zu verteidigen. Letzte Verhandlungen mit der Regierung scheiterten bereits nach zwei Stunden am Montag nachmittag, da diese keinerlei Änderung ihrer Position angeboten hatte. N...

Artikel-Länge: 4334 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €