Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
14.06.2011 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Verwirrspiel um Opel

Debatte über möglichen Verkauf zeigt erneut: Auf General Motors ist kein Verlaß. Kompromißbereite Politik der Belegschaftsvertretung gescheitert

Karl Neumann
Beim Autohersteller Opel regiert mal wieder das blanke Chaos. Plötzlich heißt es laut Medienberichten aus der Detroiter Zentrale der Konzernmutter General Motors (GM), man erwäge doch den Verkauf der deutschen Traditionsmarke. Angeblich hat sich mit dem chinesischen Staatsunternehmen BAIC auch schon ein ernsthafter Interessent an der Übernahme des europäischen GM-Ablegers gemeldet. Die Beschäftigtenvertreter sind empört und wittern eine Verschwörung der Konkurrenz. Doch ein klares Dementi der Konzernspitze bleibt aus. Derweil geht die Arbeitsplatzvernichtung weiter: In Bochum hat der Betriebsrat eine Vereinbarung, die den »sozialverträglichen« Abbau von 1200 weiteren Stellen vorsieht, mehrheitlich abgesegnet. Auch betriebsbedingte Kündigungen sind demnach möglich.

Bei den von Auto-Bild und Spiegel verbreiteten Gerüchten handele es sich um »reine Spekulation«, läßt der neue Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke die Opel-Mitarbeiter in einem jW vorliegenden Run...

Artikel-Länge: 6044 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.