1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.06.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Rußland sucht nach Friedenslösung

Moskau schickt Vermittler nach Libyen. Gespräche in Bengasi

Rainer Rupp
Beim G-8-Gipfel im französischen Deauville Ende Mai hat der russische Präsident Dmitri Medwedew den kriegführenden Mächten der ­NATO angeboten, im Libyen-Konflikt die Vermittlerrolle zwischen den Rebellen in Bengasi und der Regierung in Tripolis zu übernehmen. Die stereotypen westlichen Lippenbekenntnisse zu einer diplomatischen Lösung sind laut Alexander Filonik, Leiter des Zentrums für arabische und islamische Forschungen am Institut für Orientkunde der Russischen Akademie der Wissenschaften, für die ­NATO lediglich ein Deckmantel für die Fortführung der militärischen Operation.

In dieser Situation hat nun Medwedew seinen Afrika-Beauftragten Michail Margelow als Vermittler nach Libyen geschickt. Am Dienstag traf der Emissär in der Rebellenhochburg Bengasi ein. Margelows Arbeitsgrundlage, so betont Moskau, stütze sich auf die Vorschläge der Afrikanischen Union, die der Präsident der Republik Südafrika, Jacob Zuma, bei seinem jüngsten Besuch in Libyen be...

Artikel-Länge: 3726 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €