Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Gegründet 1947 Montag, 6. Juli 2020, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2327 GenossInnen herausgegeben
Der Schwarze Kanal: »Verkommen« Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
Der Schwarze Kanal: »Verkommen«
10.06.2011 / Ausland / Seite 7

Verlorene Opposition

Vor den Präsidentschaftswahlen im Oktober sitzt die argentinische Regierung fest im Sattel

Johannes Schulten
Argentiniens Präsidentin Cristina Fernández de Kirchner hat derzeit gut lachen. Auch wenn sie sich noch nicht offiziell zu einer Kandidatur bei den Präsidentschaftswahlen im Oktober durchgerungen hat, allen Umfragen zufolge würde sie jeden denkbaren Oppositionskandidaten mit einem Abstand von knapp 20 Prozentpunkten düpieren. Politisch befindet sich die Regierungspartei Frente para la Victoria (Front für den Sieg/FPV) ohnehin im Daueraufwind. Drei der letzten vier Provinzwahlen wurden von ihren oder ihr nahestehenden Kandidaten gewonnen. Zuletzt siegte der FPV-Kandidat Luis Beder Ende Mai mit historischen 50 Prozent in der Provinz La Rioja im Nordwesten des Landes.

Die Opposition ist währenddessen vor allem mit internen Streitigkeiten beschäftigt. Ein noch im letzten Jahr medienwirksam angekündigtes Bündnis zwischen den sogenannten Bundes­peronisten, der regierungskritischen Fraktion innerhalb der Peronistischen Partei, und der neoliberalem PRO um den Bü...

Artikel-Länge: 3730 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €