1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
10.06.2011 / Feminismus / Seite 15

Antiaufklärerischer Brei

Staatstragend und schematisch: Anmerkungen zur Ausstellung über Migrantinnen der ersten Stunde im Berliner August-Bebel-Institut

Gisela Sonnenburg
Was waren das für starke Frauen! Ab 1955 faßten sie den Mut, nach Deutschland auszuwandern, auch aus emanzipatorischen Gründen: Sie kamen, um zu arbeiten und eigenes Geld zu haben. Manche ernährten damit ihre Familien, andere – nur wenige – lebten selbstbewußt als Singles. Die »Gastarbeiter« waren, entgegen landläufiger Wahrnehmung, Ende der 70er Jahre zu einem Drittel weiblich: Aus der Türkei und aus Tunesien, vom Bosporus wie vom Schwarzen Meer kamen sie – und stolperten in eine fremde Arbeitswelt voller Diskriminierungen hinein.

Über diese Frauen eine Ausstellung mit Katalog zu machen, ist eine gute Idee, der an Ankunft erinnernde Titel »22:14 … und es kamen Frauen« klingt interessant. Hülya Gürler ist in dieser Zeitung bereits auf die Leistungen der Porträtierten und auf ihre leidvollen Erfahrungen eingegangen (siehe jW vom 8.6.). Das Konzept der Ausstellung ist jedoch leider kein gutes. Mit Murat Tosun ist ausgerechnet ein g...

Artikel-Länge: 4724 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €