Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
09.06.2011 / Thema / Seite 10

Mit Koran und Facebook

Hintergrund. Nach der vorübergehenden Ruhigstellung des ägyptischen Volksaufstandes durch das Militär geht der Kampf in die nächste Runde

Werner Pirker
Der 1. Mai 2011 war der erste 1. Mai seit 54 Jahren, an dem die ägyptische Arbeiterklasse frei von staatlicher Bevormundung ihren Ehrentag begehen konnte. An die 100000 Menschen hatten sich auf dem Tahrir-Platz zu Kairo versammelt, um ihrer Forderung nach einer sozialen Umgestaltung Nachdruck zu verleihen. Sie waren einem Aufruf der am 30. Januar 2011 gegründeten Ägyptischen Föderation Unabhängiger Gewerkschaften (EFITU) gefolgt. Während die Demonstranten vom Tahrir-Platz forderten, die alten Staatsgewerkschaften (­EFTU) aufzulösen und ihre korrupte, voll in Diensten des Mubarak-Regimes gestandene Führung vor Gericht zu stellen, beging diese – in Abwesenheit ihres Vorsitzenden Hussein Mugawa, der als einer der Organisatoren der Kamel­attacke vom 2. Februar in Untersuchungshaft sitzt – den »Tag der Arbeit« gemeinsam mit Mitgliedern der Übergangsregierung und des Militärrates.

»An diesem 1. Mai beglückwünschen wir die ägyptischen Arbeiter«, hie...

Artikel-Länge: 21824 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €