jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Donnerstag, 19. Mai 2022, Nr. 116
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
27.05.2011 / Ausland / Seite 7

Schwache Lobby für den Regenwald

Brasilianisches Parlament verabschiedet Gesetzesnovelle für noch mehr Spielraum für den Flächenfraß

Taina Mansani (Sao Paulo)/Mario Schenk
Das Verhältnis von Natur und Landwirtschaft soll in Brasilien neu geregelt werden. Am Dienstag stimmte eine breite Mehrheit des Abgeordnetenhauses mit 410 gegen 63 Stimmen und einer Enthaltung für ein entsprechendes Gesetz. Gegen die Vorlage votierten die Abgeordneten der Sozialisten (PSOL) und Grünen (PV). Sie kritisieren vor allem, daß die Novellierung ein weiteres Vordringen der Landwirtschaft in die natürliche Vegetation befördere anstatt einzudämmen, denn das neue Gesetz sehe eine zunehmende Befreiung vom Schutz natürlicher Vegetation, der sogenannten Reserva Legal, für kleinere Flächen (20 bis 400 Hektar) vor. Bisher mußten beispielsweise im Amazonas- Raum 80 Prozent des Grundbesitzes naturbelassen bleiben.

Obwohl die Regierung unter der Präsidentin Dilma Rousseff (PT) sich gegen den vorgeschlagenen Text ausgesprochen hatte, kam das Gesetz auch mit den Stimmen der Regierungspartei PT und der Kommunistischen Partei (PcdoB) zustande. Beide argumentie...

Artikel-Länge: 3591 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €