Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
24.05.2011 / Schwerpunkt / Seite 3

Schwimmen oder untergehen

Spanien: Bei den Regional- und Kommunalwahlen erlebt die PSOE ein Desaster. Doch die rechte PP könnte zu früh gejubelt haben

Elli Rötzer
Bei den spanischen Kommunalwahlen am Sonntag hat die regierende Spanische Sozialistische Arbeiterpartei (PSOE) mit nur noch 27,8 Prozent ihr schlechtestes Ergebnis seit dem Übergang zur parlamentarischen Demokratie nach dem Tod des Diktators Francisco Franco 1975 erzielt, die aus Eliten des Francoregimes hervorgegangene Volkspartei (PP) hingegen mit 36,8 Prozent der Stimmen ihr bestes. Zwischen der PSOE und der PP tut sich damit ein Abgrund auf: Zwei Millionen Wählerstimmen und zehn Prozentpunkte liegen zwischen den beiden großen spanischen Parteien.

In 13 Regionen und in allen Kommunen fanden die Wahlen statt, und fast überall unterlagen die Sozialisten. Sie müssen vier Regionen an die PP abgeben, darunter auch ihre Hochburg Kastilien–La Mancha. Dort hatte die PSOE seit dem Ende der Diktatur ohne Unterbrechung regiert. Nach 32 Jahren muß ihre katalanische Schwesterpartei PSC auch die Stadtregierung von Barcelona an die bürgerlich-nationalistische ...

Artikel-Länge: 4562 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft