Gegründet 1947 Sa. / So., 11. / 12. Juli 2020, Nr. 160
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
17.05.2011 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Sozialauswahl im Filialbetrieb

Wie gegen betriebsbedingte Kündigung aus Anlaß der Betriebsstillegung vorgehen?

Lutz Seybold
Ich bin seit über 20 Jahren Mitarbeiter in einem Großmarkt mit gewählten Betriebsrat. Der Markt wurde nun stillgelegt. Derselbe Arbeitgeber betreibt in Berlin weitere Großmärkte. Ich bin mit der Sozialabfindung nicht einverstanden und will um meinen Arbeitsplatz kämpfen. Kann ich erfolgreich gegen die aus Anlaß der Betriebsstillegung ausgesprochene betriebsbedingte Kündigung vorgehen?

Dies hängt im wesentlichen davon ab, ob eine Sozialauswahl durchzuführen ist. Regelmäßig können Arbeitgeber im Fall einer Betriebsstillegung problemlos darlegen, daß dringende betriebliche Erfordernisse vorliegen und der Betriebsrat ordnungsgemäß vor Ausspruch der Kündigung beteiligt worden ist. Wenn weitere Kündigungsbeschränkungen (z. B. Schwerbehinderteneigenschaft) nicht vorliegen, hängt der Erfolg Ihrer Klage davon ab, ob der Großmarkt im kündigungsschutzrechtli...

Artikel-Länge: 2671 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €