Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. März 2021, Nr. 55
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
13.05.2011 / Sport / Seite 16

Millionäre gegen Täve

Wer Gustav Adolf Schur die Aufnahme in die Ruhmeshalle des deutschen Sports versagt

Klaus Huhn
Die »Deutsche Sporthilfe«mit Sitz in Frankfurt/Main sandte Gustav Adolf Schur am 10. Mai, also 75 Tage nach seinem 80. Geburtstag, zu dem er Glückwünsche aus 41 Ländern bekommen hatte, einen Brief folgenden Inhalts: »Die Jury der ›Hall of Fame des deutschen Sports‹ hat in der vergangenen Woche ihre Stimmen für die Aufnahme neuer Mitglieder in die Ruhmeshalle abgegeben. Nach Auswertung der Wahlzettel müssen wir Ihnen leider mitteilen, daß Sie in dieser Aufnahmerunde nicht die benötigte Mehrheit von mindestens 50 Prozent der Stimmberechtigten erhalten haben, die eine Aufnahme ermöglichen.«

Diese virtuelle »Halle« berühmter deutscher Sportler, die hin und wieder in verschiedenen Museen durch Schautafeln präsent ist, rühmt sich, die erfolgreichsten deutschen Sportler zu vereinen. Als Täve – neunmal Sportler des Jahres der DDR – seine »Absage« erhielt, häuften sich die Fragen, wer denn diese Wahl getroffen hatte und demzufolge darübe...

Artikel-Länge: 5145 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €